In diesem Beitrag geht es um da Thema Dofollow Blog Kommentare.
Also Verlinkungen in Kommentaren von den Suchmaschinen verfolgen lassen.

Die Grundeinstellung von WordPress ist die das Link in Kommentaren mit dem Attribut Nofollow versehen sind.
Dies gilt sowohl für die Verlinkung des Namens wenn man eine URL angibt als auch für die Verlinkungen im Kommentar.

Der Großteil der Blogs übernimmt diese Einstellung ohne sich Gedanken zu machen das es auch die Möglichkeit gibt Links in Kommentaren für Suchmaschinen verfolgbar machen zu lassen.
Das Internet lebt von Links und auch Matt Cutts sagt immer wieder verlinkt euch bzw. verlinkt eure Quellen.

Die Blobetreiber die um dofollow und nofollow wissen und dann auch wissentlich sich für nofollow entscheiden haben meist die Sorge das Google sie wegen dofollow Verlinkungen abstrafen könnte.
Das liest man immer wieder

Aber nach meinen Erfahrungen wird wieder mal nur auf Halbwissen gehört das irgendwo verbreitet wird.

Dann wird wieder die Paranoia geschoben „ähh“ der Herr Google straft mich ab.

Ich kenne unzählige Blogs die super ranken und dofollow haben.
Gerade im Webmaster und Seo Bereich.
Meine dofollow Blogs sind auch schon eine Weile online und das ohne Probleme.

Natürlich werden nur sinnvolle Kommentare mit Mehrwert mit einem dofollow Link belohnt.
Die ganzen Schnorrer die von Dofollow Listen wie die von Dofollow.de kommen und sinnlos kurze Sätze kommentieren bekommen bei mir auch nichts.

Mein favorisiertes Dofollow Blog Plugin

Ein Super Plugin für WordPress ist SMu Manual DoFollow.(einfach so in die Plugin Suche eingeben)
Da kann man ganz individuelle Einstellungen vornehmen.
Und eigentlich wird man ja auch benachrichtigt wenn ein Kommentar eingeht.

Ist er offensichtlich in der Qualität „Super toller Beitrag schau mal bei mir“ Dann löscht man den einfach.

Mein favorisiertes Anti Spam Plugin

Im Bereich Spam ist es natürlich so, dass diese alle automatisch generiert werden Xrumer und was weiß ich für Softwaren werden da eingesetzt.

Das kann man super gut zu 100 % mit dem Plugin Anti-spam von webvitaly beseitigen.

Da merkt man nichts von.
Da kommt kein automatischer Spam mehr durch.
Und so hat man auch mehr Zeit sich um das aussortieren des restlichen manuellen Spams zu kümmern.
Auch wenn der Großteil der Blogger auf Anti Spam Bee steht habe ich die Erfahrung gemacht das die „Biene“ wie das Plugin liebevoll von den Bloggern genannt wird doch immer wieder gute Kommentare in den Spam legt.

Der Vorteil von Dofollow Blog Kommentaren

Der Vorteil Kommentar Links dofollow zu geben ist der, dass auch gute und zu Diskussionen anregende Kommentare gepostet werden.

In der Regel sollte es so sein das man wenn man vom Dofollow Link profitierten möchte auch in Blogs kommentiert die nah dem eigenen Thema sind.
So kann man dann auch sachkundig kommentieren weil einem das Thema ja nahe liegt.

Mein Fazit ist folgendes:

  • Dofollow mit Plugin SMu Manual DoFollow
  • Automatische Spams blockieren mit Plugin Anti-spam von webvitaly
  • Manuellen Spam ala „Toller Blog ich komm morgen wieder“ von Hand aussortieren.

Ich denke so bekommt man auch interessante nützliche Diskussionen auf Blogs die sonst nicht kommentiert werden würden.

Hoffentlich liest meine Ausführung die jetzt recht lang geworden ist überhaupt jemand.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare zum Thema Dofollow Blog Kommentare

Eure Kommentare wenn sie nicht Erstkommentare sind werden natürlich auch dofollow sein.
Die Einstellung meines Dofollow Plugins ist so gewählt das man erst ab dem dritten Kommentar auf Dofollow umgestellt wird.

Bitte vergesst auch nicht dem Beitrag zu teilen bei Facebook Twitter oder Google + wenn er interessant für euch war.

Ähnliche Beiträge:



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

16 Antworten auf Dofollow Blog Kommentare

  • Hallo Lothar, ich bin mal über ein Plugin gestolpert, dass nennt sich 140follow. Habe es allerdings selber noch nicht getestet, weil ich für mich mal dachte, dass ich das dann auch manuell mache, wenn einer mit einem ein-Satz-Kommentar kommt.

    Wie der Name vermuten lässt sorgt es dafür, dass Kommentare erst ab einer Mindestlänge von 140 Zeichen frei vom „“ werden..

    Wieviele Zeichen noch übrig bleiben, um die erforderliche 140 zu erreichen, wird unter dem Kommanterfeld angezeigt. Muss man halt sehen, ob man denkt, die Zeichenanzahl reicht aus, etwas vernünftiges beizutragen.

    HG Hans

  • Kannst Du das Plugin auch nennen welches ab einer bestimmten Zeichenzahl auf dofollow stellt.
    Ich selber stelle das händisch ein. Vorweg einmal muss eine bestimmte Aktivität des Kommentierenden im Blog vorhanden sein. Also der erste Beitrag geht nicht dofollow.
    Aber an den Einstellungen bin ich noch am testen.
    Und dann sollte natürlich auch schon ein wenig mehr als nur ein Satz zum Thema geschrieben werden.
    Man soll sich also auch mit dem Artikel auseinandergesetzt haben.

    Grüße
    Lothar

  • Hallo da gibt es auch ein nützliches Plugin dass die Kommentarlinks ab einer bestimmten Zeichenzahl automatisch auf dofollow setzt.So sind die kurzen Kommentare ala toller blog..gute Site mit einem Nofollow gekennzeichnet..

  • Ich sehe das genauso. In wenigen Wochen starte ich mit einem Online-Shop und anstatt meine Zeit mit Blogkommentar-Spam zu verschwenden werde ich lieber Produkte anlegen. Also Inhalte für die Suchmaschinen und für die Besucher (Kunden) schaffen.

    Die meisten Wald-und-Wiesen-Blogs kauen wirklich immer nur die gleichen Themen durch. Manche Blocker haben leider auch keine eigene Ideen und holen sich ihre Textideen von anderen Blogs. Solche Blogs sehr doch mehr als flüssig … nämlich überflüssig. Egal, ob zum Thema Seo, Windows 8, Schmiertelefone und die ganzen anderen Hype-Themen, die einem fast überall vor die Nase geknallt werden. Und als Krönung werden viele Texte auch nur so hingerotzt. Warum sollte alle diese Blocks wirkliche natürliche Links bekommen?

  • Alle paar Monate wird wohl diese Thema durch die SEO-Webmaster-Block-Szene getrieben.

    Wie wäre es mal mit den Ansatz, dass es für Google egal sein könnte ob follow oder nicht. Blogkommentare kann sich jeder sehr leicht besorgen. Sie sind für mich auf dem gleichen Niveau wie Webkataloge, Bookmark Dienste, Artikelverzeichnisse und ähnliches.

    Wenn man darüber Besucher bekommen will, dann kann man es machen, ansonsten ist es meiner Meinung nach Zeitverschwendung, wenn man nur wegen eines Links kommentiert. Wäre ich nämlich Google, dann würde ich alle externen Links außerhalb des Blogartikel gar nicht werten.

  • Ja wieder ein Bug gefunden no-follow das Wort wird von meinem System verschluckt.
    Wordpress kann aber auch nerven. Da suche ich jetzt aber nicht stundenlang nach dem Fehler

  • ups, irgendwie wurde in dem obigen Kommentar das Wort verschluckt.

  • Hallo, grundsätzlich vertrete ich auch den Standpunkt, dass man kommentieren sollte, des Kommentierens und der Diskussion wegen, und nicht nur beziehungsweise vordergründig, weil man einen Backlink abstauben kann. Aber: Wenn sich denn schon jemand die Mühe macht, einen Beitrag zu lesen und das Thema kommentierend mit zu beleben, dann ist es doch auch völlig OK, dass dies dann nicht mit einem „abgewertet“ wird.
    HG Hans

  • Ja man kann es wahrscheinlich nicht oft genug ansprechen.
    Danke für Deinen Kommentar der jetzt auch wieder ist was wohl an der Einstellung meines Plugins liegt.
    Was das wohl wieder ist

  • Hi Lothar,
    ja immer wieder diese Thematik und man kann nie genug darüber diskutieren, indem man sich als Blogger an doFollow halten sollte. Ich habe doFollow auf meinen Blogs und setze auch deinerseits erwähntes doFollow-Plugin ein, was mir auch den Komfort bietet, zu entscheiden, ab wievieltem Kommentar doFollow ins Spiel kommt.

    NoFollow-Blogs gibt es nach wie vor zu Haufen und man kann es vielleicht in den dortigen Kommentaren nett erwähnen, dass doFollow um ein Vielfaches besser ist. Wegen Google mache ich mir eh keine Sorgen und hatte zwar Bedenken, dass mein Blog angeblich abgestraft worden sei, aber ich glaube, dass es mittlerweile Geschichte ist und ich komme mit dem Blog langsam voran.

    Kommentare sind für ein Blog sehr wichtig und da setze ich generell auf doFollow und noFollow gibt es halt nur bei den Einmalkommentierern.

  • Oder einfach Mal interessanten Content liefern! Wenn die Backlinks zu 90% aus selbst generierten Links aus eigenen Kommentaren bestehen, sollte man sich vielleicht einfach Mal überlegen, warum es keine natürlichen Backlinks gibt.

    Wenn man den 300. „Wie mache ich meinen Blog bekannt“ oder den 400. „tolle SEO Tipps“ Artikel in Allround-Blogs liest, diese inhaltliche dann wieder nur jedermann allgemein bekannte Inhalte bietet, ist es vermutlich kein Wunder, dass es keine natürlich gewachsenen Links gibt. Und mit genau diesen Themen kommt aktuell irgendwie jeder Blog um die Ecke. Da wird dann neben LED-Taschenlampen und Versicherungsvergleich wirklich jeder Mist verbloggt, der einem gerade einfällt. Hauptsache Futter für die Suchmaschinen.

    Solche Leute sind dann natürlich auf ihre selbst platzierten Links angewiesen und stürzen sich auf jeden do-follow.

    Ich finde es nur richtig, wenn Google dofollow in Kommentaren nicht stark berücksichtigt (würde). Dann spielen nämlich Empfehlungen und Quellangaben eine größere Rolle als selbst gesetzte Backlinks.

    Für jeden Blogger, der einfach nur um des Schreibens willen schreibt, ist es einfach völlig uninteressant, sich durch eigene Backlinks zu pushen.

    Die Kommentare sind nie dazu erschaffen worden, Bloggern eine Plattform zu geben, um sich selbst zu verlinken. Das haben SEO-Profis erst später daraus gemacht.

    Ich bleibe dabei: Kommentare sollten Kommentare bleiben und Diskussionen liefern. Und keine eigenen Backlinks, für Blogger, die alleine keine richtigen Empfehlungen zustande bringen.

  • E-mail ist bei mir immer gleicher, ausser wenn ich jetzt von andere Domain Kommentiere.
    .com oder mein perso .net, bei DoFollow projekt ist auch andere E-mail.

    LG

  • Da bin ich ja froh das ich nicht für mich alleine schreibe 🙂
    Mit dem Spam Plugin ist es natürlich so das man da seine Favoriten hat.
    Und wenn man damit zufrieden ist dann ist es ja auch ok.
    Und wechseln kann man immer.

    Grüße Lothar

  • Hallo Viktor,
    das Dein Autoren Link jetzt bei mir war liegt daran das Du laufend andere E-mail Adressen für Deine Kommentare wählst und mein Plugin erst bei zweiten oder dritten Kommentar dofollow gibt.
    So fängst Du immer wieder von vorne an 🙂
    Ich habe das jetzt händisch im Plugin eintragen.
    Müsstet Dir vielleicht mal angewöhnen von einer E-mail zu kommentieren.

    Grüße
    Lothar

  • Hallo Lothar,

    das Thema Dofollow Blog Kommentare war, wird mal wieder, so oft ausgerollt, dass man kaum noch was dazu sagen könnte. Widerhole mich nicht gern deswegen Zitat aus meinem Artikel und ein Beispiel: aus dem Artikel
    (http://you-big-blog.com/2013/01/09/dofollow-wir-sind-gegen-den-linkgeiz/)

    Leider es ist immer noch häufige Meinung, dass das Setzen von bei Links notwendig ist, damit das Ranking einer Webseite erhalten bleibt und sich nicht verschlechtert. Das ist absoluter Quatsch und nichts als Linkgeiz.Es handelt sich um nicht mehr aktuelle Angabe unwissender SEO Spezialisten. Ich spreche hier dagegen aus eigener Erfahrung.

    Dazu wurden 35 Kommentare geschrieben und ich habe 8 Externe Dofollow Linke verlinkt (es waren mehr, 15 oder so, vor kurzem Broken Linke weg gemacht).

    Also eigetlich ein Fall für die ‚Paranoia – abstrafung‘ wie der mansche so sagt, oder?
    Aber Artikel Rankt und hat PR 3.

    Mehr habe ich dazu nicht zusagen.

    Grüße
    Viktor

  • Klar liest jemand Deine Artikel. Und wie immer einleuchtend und verständlich.
    Im Gegensatz zu Dir habe ich mit der „Biene“ gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Wenn ich Kommentare zulasse werden die eigentlich immer auf DoFollow gesetzt. Wer sich die Arbeit macht, den Artikel liest und dazu noch kommentiert soll auch DoFollow bekommen. Der Rest wird aussortiert.
    Gruß
    Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg