Ein kaum passenderes Thema zum Titel meines Blogbeitrages ist Inhalt der dieswöchigen Webmasterfriday Blogparade Linkgeiz oder nicht

Ist es Angst vor dem Pinguin-Update, mit dem Google viele Webmaster sehr verwirrt hat?

Das war eine der Fragen die gestellt wurden.

Bei vielen ist es wahrscheinlich Angst einen Link zu viel gesetzt zu haben vor allem wenn er auf eine Seite gehen soll die noch nicht den Trust hat.
Da hat Google selber viel Verwirrung gestiftet.

Vorreiter für den Linkgeiz sind allerdings die großen Verlage.
Dies hat vor kurzem auch der Oberste Google Wächter Matt Cutts kritisiert.

In einem am 01.07.2013 veröffentlichten Video auf Youtube sagt er das es eines der Dinge ist die er hasst wenn man nicht auf seine Quelle verlinkt.

Hier im Video Matt Cutts – Verlinkt Eure Quellen ab 1:17

Die großen Verlage schreiben eine News in der sie sich auf eine Quelle beziehen aber diese Quelle nicht verlinken.
Aber auch normale Blogger haben sich diese Unart zu Eigen gemacht.

Warum wird nicht auf seine Quelle verlinkt?

Bei den Verlagen aber wahrscheinlich auch beim kleinen Blogger ist es wohl so das man keine Leser verlieren möchten die dann über den Link abspringen.

Dabei ist das völlig falsch gedacht. Das Internet lebt doch von Verlinkungen und die Suchmaschinen auch.
Also kann man doch beruhigt auf seine Quelle verlinken.

Linkbuilding leicht gemacht

matt-cutts-video-verlinkt-eure-quellenDer Aufruf von Matt Cutts endlich mal die Quellen zu verlinken hat sogar für die Offpage Optimierung sprich „Artikeltausch/ Blogmarketing / Artikelmarketing“ einen brauchbaren Aspekt.
Hatte man früher (leider heute auch noch immer mal) nur mit Keyword als Ankertext verlinkt kann man heute in seinem „ich sage mal Advertorial“ ein Zitat aus der zu verlinkenden Seite nehmen und dies dann als Quelle mit der URL oder mit „Quelle: Diese Seite“ oder ähnliche natürliche Verlinkungen verlinken.

Ist doch super. So fällt ein Kauf- oder Tauschlink gar nicht mehr auf.

Ich selber verlinke so am liebsten. Leider haben noch viele Webseiten Betreiber die Linkbuilding für Ihre Seiten betreiben den Sinn nicht verstanden.
Gerade heute habe ich wieder so einen Fall das ein Kunde darauf besteht mit einer völlig sinnfreien Keyword Verlinkung verlinkt zu werden obwohl er meines Erachtens schon von Fach ist.

Jetzt bin ich ein bisschen abgeschweift vom eigentlichen Thema.

Mein Fazit :
Bei jeder Gelegenheit auch die Quelle verlinken so kommt wieder ehrliches Leben ins Web denn auch mit solchen natürlichen Verlinkungen auf Seiten mit Quell Informationen kann man wenn es alle machen den Seiten die mit gekauften Links Ihre Platzierungen bekommen haben Paroli bieten.
Ei das war jetzt aber ein langer Beitrag.

Wenn er euch nicht zu langweilig war und Ihr dem etwas abgewinnen konntet dann teilt ihn doch bei Google Plus Twitter oder Facebook oder verlinkt ihn als Quelle eures Beitrages zu diesem Webmasterfriday Themas.

Grüße und ein schönes Wochenende.

Lothar

Eure Kommentare zum Thema „Verlinkt Eure Quellen“

Ähnliche Beiträge
Einsteigerinfos Google Pinguin und Pinguin 2.0
Ein aktuelles Matt Cutts Video zum Thema Advertorials
Backlinks in Advertorial Werbung

Hier dann noch die Meinungen der anderen die sich an der Blogparade beteiligt haben.

Mit der Artikelüberschrift ist doch eigentlich schon alles gesagt, oder? Ja, ich hasse Linkgeiz.

Quelle:http://www.henning-uhle.eu/allgemein/webmaster-friday-ich-hasse-linkgeiz


Neben dem Linkgeiz beobachte ich häufig auch noch Kommentarmuffel, die zwar noch so gerade in den social media Kanälen ihre Meinung kund tun, aber auf den Blogs dann keine Lust mehr haben zu kommentieren.

Wenn man umfangreiche Kommentare postet und die dann nicht veröffentlicht werden so wie mein Kommentar gestern im Webmasterfriday Beitrag von Malte Koj dann kann man schon frustriert sein.
Das Leben geht weiter.
Wasser predigen und Wein trinken ist eh üblich in dieser Welt.
Nichts desto trotz hier noch die Quelle aber natürlich nofollow.
http://www.klick-it.de/webmaster-friday/linkgeiz-vs-linkangst.html


Die Leser könnten ja bei dem anderen Blog weiter lesen und das alles viel interessanter finden.
Nach kurzer Zeit hat sich meine Meinung aber geändert.

Danke für das Freischalten meines Kommentares.
Quelle des Zitates: http://www.magronet.de/2013/08/backlinks-blogbeitrag/


Ja, es scheint ihn zu geben, den Linkgeiz. Warum weiß ich allerdings nicht.

Quelle: http://trommelschlumpf.net/too-much-links-will-kill-you/


Blogs sind für viele das einzige Sprachrohr, von dem man noch einen Link bekommen kann.

Quelle: http://www.seo-diaries.de/2013/08/linkgeiz-wie-schlimm-ist-es-wirklich/


Ich kann für meinen Teil keinen bewussten Linkgeiz feststellen. Jeder Artikel den ich schreibe hat in der Regel einen Link zur Ursprungsquelle,

Quelle:http://www.schmid.pw/linkgeiz/


Ich habe viel auf anderen Blogs zu dem Thema gelesen und mir immer wieder eingehämmert: Nur wenige Links setzen, am Besten mal Artikel komplett ohne Links. Das findet google toll, damit kann man was werden.

Quelle:http://www.axellen.de/webmaster-friday-thema-linkgeiz/



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

2 Antworten auf Matt Cutts – Verlinkt Eure Quellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg