SEO – search engine optimazion Tool – Ein paar Werzeuge die man beim zum optimieren seiner Webseite brauchen kann.

Beitrag von Helga:
Wer eine eigene Webseite betreibt, auch mit dem Ziel etwas zu vermarkten, ist natürlich bestrebt, dass in den Suchmaschinen, wie Google, ein oberer Platz erzielt wird. Wer schaut schon auf Seite 30 nach, wenn er etwas sucht. Auf dem Weg nach oben sind SEO Tools als arbeitserleichternde Hilfsmittel sehr gefragt.

Keyword Analyse mit dem Keyword Tool

Wer im Internet sichtbar werden will und von potentiellen Kunden gefunden, der muss optimieren. Der 1. Platz unter den Konkurrenten wäre ja toll, aber hier geht es um den 1. Platz in der Suche.
Das Zauberwort in diesem Bereich ist – Keyword Analyse.
Es muss gelingen, das richtige Wort zu finden, um das Interesse genau auf die Seite zu lenken. Das richtige Keyword zu setzen ist eine besondere Kunst. Dafür ist die Nutzung von Keyword Datenbanken Tools eine wichtige Hilfe sich für die richtigen Keywords entscheiden zu können.
Das bekannteste Keyword Tool ist der Keyword Planer von Google, den man kostenlos benutzen kann wenn man ein Google Adwords Konto hat.

Wie und was optimieren? Onpage / Offpage

Die eigene Seite optimieren nennt man Onpage – Optimierung.
Um nun Anpassungen der Seite vorzunehmen, muss unbedingt der Inhalt in Bezug auf Formatierungen, Überschriften und Qualität optimiert werden.
Dies lässt sich mit z.B mit einem WDF IDF Analyse Tool überprüfen wenn man WDF IDF Texte verwendet. Auch Tools die die Texteinzigartigkeit testen oder Tools mit denen man Meta Angaben optimieren kann können wichtige Helerleins auf dem Weg an die Spitze der Serps sein.

Offpage – Optimierung
Wer auf seiner Seite weiterführende Links auf andere Webseiten setzt (Backlinks) wird in der Regel auch seine Position verbessern können.
Spezielle Backlink Tools zeigen einem die Links an, die bereits gesetzt wurden.

Website Analyse Tools

Der tägliche Umgang mit der Analyse und Überwachung führt zu einer effektiveren und cleveren” Ressource Webseite”. Es ist von großem Vorteil zu wissen, wie viel Suchanfragen sind passiert, damit man schneller reagieren lernt. Hier helfen spezielle Web Analyse Tools wie analytics Piwik , OWA usw.



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg