Neue Adsense Richtlinie für Nutzergenerierter Content

Die Richtlinie ist auch schon ein paar Tage als aber so richtig hat es sich noch nicht herumgesprochen glaube ich mal.

Es geht darum das Google seinen Teilnehmern am Adsense Programm klarmachen möchte das sie für die Beiträge Ihrer User verantwortlich sind.

Als Betreiber ist man also angehalten laufend die Nutzergenerierten Inhalte zu kontrollieren wenn man nicht seinen Adsense Account auf Spiel setzten möchte.

Ich habe es im Blog so realisiert das ich jeden Kommentar lese und erst danach freischalte.

In meine Foren ist das schon etwas schwieriger.

Da muss man wirklich laufend schauen oder den Moderatoren klare Anweisungen diesbezüglich geben.

Die Richtlinien zur Verantwortung für Content, der von Nutzern erstellt worden ist kann man nachlesen unter

https://support.google.com/adsense/bin/answer.py?hl=de&answer=1355699

Kritisch diskutiert wird es auch im Blog  http://www.tagseoblog.de/vorsicht-bei-adsense-auf-sites-mit-user-generated-content

 

Grüße

Lothar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.