Das ist mal wieder ein interessantes Thema das der webmasterfriday.de zur Diskussion ausgeschrieben hat.
„wie kommunizierst Du? „ ist die Frage.

Um schlechte Umgangsformen in E-Mails ärgere ich mich insgeheim immer wieder mal.
Als schlechte Umgangsform empfinde ich besonders wenn man keine Anrede in der E-Mail hat.
Oft nicht mal ein Hallo.

Und dann am Ende auch keine Verabschiedung mit den üblichen Grüßen.

Meine Ärger lasse ich natürlich nicht erkennen und antworte wie gehabt immer nach gleichem Prinzip.

Eröffnung :
Hallo (Name) mal in der Sie oder wenn möglich, in der Du Anrede.

Dann beginne ich in der Regel mit einer Dankesformel.

„vielen Dank für Ihr / Dein Interesse / Anfrage / Nchricht“

Dannach geht es dann sachlichlich weiter um dann in den Abschluss zu kommen.

Hier schicke ich immer passende Wünsche mit auf die Reise.

Mein Standard Montags Wunsch ist da immer.
„Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Woche“
Beste Grüße / Schöne Grüße / sonnige Grüße / Grüße aus dem ( Ort)

Hier mal das Beispiel für eine E-Mal die ich dem Webmasterfriday Team geschickt hätte

Hallo webmasterfriday,
vielen Dank für die Benachrichtigung über das Thema dieser Woche.
Ich freue mich schon darüber berichten zu dürfen und hoffe schon morgen meinen Link, wie jeden Freitag in Deiner Blogroll wiederzufinden.

Ich wünsch euch ein schönes erholsames Wochenende.

Beste Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge.
Lothar von Perfect-seo.de

So finde ich es ok.

Wie seht Ihr das ??

Über Kommentare und Social Media Votings würde ich mich freuen.

Grüße und euch auch ein schönes Wochenende.
Lothar

Eure Kommentare zum Thema Umgangsformen beim E-Mail schreiben



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

5 Antworten auf Umgangsformen beim E-Mail schreiben

  • Eine Begrüßung muss nicht unbedingt sein, wenn man immer wieder auf eine alte E-Mail mehrere Male hin und her antwortet.
    Was mich allerdings stört ist, wenn jemand einfach ins Du wechselt. Kennt man sich aus einem Forum oder über Social Media, ist man eh meist bei dem Du, das ist okay. Aber ungefragt von Sie auf Du springen, gefällt mir gar nicht.

  • Hallo,
    ich handhabe es ähnlich wie du. Ein netter Umgangston gehört für mich eigentlich immer zum Guten Ton. Es lebt sich damit einfach viel angenehmer.
    mfg und schönes Wochenende

  • Genau so mache ich es auch. Ich finde es auch ziemlich unhöfflich, nicht einmal mit einem „Hallo“ zu starten. So viel Zeit muss einfach sein.
    Etwas irritiert bin ich, wenn mir jemand direkt beim ersten Mal mit „Liebe Frau “ schreibt, aber ist irgendwie auch ganz nett.

    Allerdings in privaten Emails kommunizier ich etwas anders. Natürlich ist der Ton weniger sachlich. Aber hier verzichte ich vor allem auf Großschreibung.

    • Ach ja,
      schreibt es sich einfacher wenn man auf Großschreibung verzichtet. Ich hätte gedacht das wenn man von Anfang an immer Groß- und Kleinschreibung nutzt das es dann schwer wäre sich nur Kleinschreibung zu schreiben.

      Was noch schlimmer ist sind die die nur IN GROSSBUCHSTABEN SCHREIBEN. Das klingt irgendwie agressiv.

      Grüße
      Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg