blogsheet-blogparade

blogsheet blogparade zum Thema SEO für Blogs – Notwendigkeit oder Zeitverschwendung?

Andreas Meyhöfer hat mich gerade per E-Mail zu einer Blogparade eingeladen.
Dieser Einladung komme ich gerne nach und gebe mal meine Seo Tipps für Blogs zum Besten.

Das Thema der Blogparade ist SEO für Blogs – Notwendigkeit oder Zeitverschwendung?

Folgende Fragestellungen gilt es zu beantworten:

Ab wann sollte man sich als Blogger mit SEO beschäftigen?

Wenn man beabsichtigt ein Blog mit Inhalten füllen zu wollen dann sollte man sich vor der Erstellung schon mit SEO beschäftigen.
Denn wenn der Blog erst mal online  und sicherlich auch schnell in den Suchmaschinen gelistet ist dann ist es nicht so günstig gleich wieder  Änderungen vorzunehmen.

Ist SEO wichtig oder reicht es als Blogger guten Content zu veröffentlichen?

Natürlich ist SEO wichtig. Guter Content kann nur dann gute Platzierungen in den Suchmaschinen erhalten wenn dieser auch von einer Seite kommt die einen gewissen Trust / Authorität hat.

Seo ist in Onpage und Offpage Aktivitäten aufgeteilt.

Wenn man eine Idee für guten und informativen Content hat sollte man sich vor der Veröffentlichung Gedanken machen welche Suchbegriffe die Zielgruppe für diesen Content in die Suchmaschine eingeben würde. Um dann mit diesem Suchbegriffen gelistet zu werden müsste man seinen Text auch auf diese Suchbegriffe und seine Synonyme abstimmen.

Suchbegriffe und seine Synonyme unbedingt im Titel vorkommen und natürlich auch in sinnvollen lesbaren Zusammenhängen im Text.
Hervorhebende Elemente wie

  • Zwischenüberschriften
  • Auflistungen
  • Tabellen
  • Bilder
  • Videos

gehören auch zu einem guten Content.

Hat man diesen guten Content erstellt heißt es diesen Offpage unter die Leute zu bringen.

Wo man noch bis zum letzten Jahr (Stichwort Pinguin Update) noch alles über selbst besorgte Links aus allen möglichen Quellen wie

  • Artikelverzeichnisse,
  • Webkataloge,
  • Bookmarkdienste,
  • minderwertige Blognetzwerke,
  • Forensignaturen,
  • Blogkommentare

erreichen konnte, geht es heute super über Social Media Signale die man seinen Lesern nahelegt und dadurch andere Lesergruppen auf den Blog bzw. dem Blogbeitrag aufmerksam macht und so letztendlich auch freiwillige Linkempfehlungen bekommt.
Möglichst viele, gerne auch persönliche Kontakte zu Lesern der Zielgruppe pflegen ist auch ein Garant für freiwillige Verlinkungen und gute Rankings.

Ist ein SEO-Plugin für den eigenen Blog sinnvoll und welches sollte verwendet werden?

Ich rede hier mal nur von WordPress.
Für WordPress gibt es für alles Plugins so auch für SEO.
Ich habe Yoast WP-Seo im Einsatz. Ich denke das ist das meistgenutzte Seo Plugin.

Welche SEO-Maßnahmen sind essentiell für jeden Blogger?

Ob es essentiell ist weiß ich nicht aber eine Vorteilhafte Einstellung der Permalinks sollte auch vor Erstellung eines Blogs geklärt sein.
Ich habe hier die Einstellung. /%postname%.php gewählt.

Damit ergeben sich URLs wie ihr sie hier vorfindet.
Der Vorteil seine Permalinks so zu gestalten ist der das man Beiträge in mehr als eine Kategorie legen kann ohne das es zu doppelten URLs und somit zu Duplicate Content kommt.
Auch kann man die Beiträge auch in den Kategorien verschieben.

Die anderen vorgegebenen Einstellungen

 

  • Standard          http://perfect-seo.de/?p=123
  • Tag und Name http://perfect-seo.de/2013/10/01/Beispielbeitrag/
  • Monat und Name          http://perfect-seo.de/2013/10/Beispielbeitrag/
  • Numerisch        http://perfect-seo.de/Archive/123
  • Beitragsname   http://perfect-seo.de/Beispielbeitrag/

 

finde ich nicht so günstig:

Welche SEO-Maßnahmen sind entbehrlich oder gar gefährlich für den eigenen Blog?

Alle Seomaßnahmen die nicht im Einklang mit den Google Webmaster Guidlines im Einklang stehen können für den eigenen Blog gefährlich sein und sind deshalb entbehrlich.

Ist Suchmaschinenoptimierung Zeitverschwendung und welche Alternativen gibt es?

Meine Ausführungen legen nah das Suchmaschinenoptimierung keine Zeitverschwendung ist und immer mit in die Blog Planung einbezogen werden sollte auch wenn man auf anderen Wegen seine Zielgruppe erreichen kann.

Z.b. durch

  • Social Media Signale
  • Offline Werbung
  • Freundeskreis

Ja das waren jetzt meine Seo Tipps für Blogs im Rahmen der Blogparade von Andreas Meyhöfer.

Ganz wichtig nun für euch. Was habt Ihr nun zu tun?

Folgende Liste müssen nun alle Leser dieses Beitrages abarbeiten:

  • Tweet
  • Facebook LiIke
  • Google +
  • Kommentar abgeben
  • Auf euren Blogs einen Link setzen.

🙂 🙂 🙂

Grüße Lothar

Nachtrag 02.10.2013

Antwort auf den Kommentar von Atur: Thema für die Suchmaschine schreiben

Eigentlich sollte man ja auf einen Kommentar mit einem Kommentar antworten aber da meine Ausführung doch recht lang geworden ist
Möchte ich diese hier ergänzend im Beitrag einfügen.
Vielleicht findet ihr ja noch ein paar Aspekte die euch zum Umdenken bewegen. An die die immer menen man muss Texte für die Leser schreiben und nicht für Suchmaschinen.

Intitialgeber : Kommentar von Artur
http://perfect-seo.de/seo-tipps-fuer-blogs.php#comment-39405

Natürlich ist SEO wichtig aber viele schreiben ihre Blogs nur noch für die Suchmaschnine. Ich denke man sollte nicht vergessen, dass die Artikel menschen lesen sollen.

Hallo Artur,
vielen Dank für Deinen Kommentar
Und das genau ist die Herausforderung. Wenn man keine Leser von Suchmaschinen geschickt haben möchte kann man die Grundlagen vernachlässigen .
Wobei es keine wirklich große Herausforderung ist.

Wenn man möchte das sein Text auch in der Suchmaschine gefunden werden soll und somit auch dieser Lesergruppe zur Verfügung gestellt wird dann sollte man einfach auch die Keywords und deren Synonyme verwenden nach denen die Zielgruppe sucht.

Das heißt aber nicht das man die Keyword aneinanderreihen soll. Wenn das Hauptkeyword schon mal im Titel vorkommt ist der erste Schritt getan.
Wenn man dann irgendwann Dein Blog genügend Autorität hat werden Google und die anderen Suchmaschinen diesem schon eine Platz in den Suchergebnissen zusprechen.

Dein Blog bietet ein schönes Beispiel:
http://inschwart.eu/spielregeln-fuer-den-zweiten-lebensraum/

Da hast Du den folgenden Titel gewählt
„Spielregeln für den zweiten Lebensraum – inschwart.eu“

DA will man eine schönen professionelle, vielleicht Print Medien Journalistisch angehauchte Schlagzeile verfassen nach dessen Keywords aber niemand suchen wird.

  • Spielregeln
  • zweiten Lebensraum

Kein Mensch sucht danach aber die Suchmaschine würde Dich mit diesen keywords und dessen Synomyme in ihre Suchergbnissliste einordnen.

In dem Artikel geht es aber doch im Klartext um „Rechte und Pflichten im Internet“

Hier mein Vorschlag für einen Titel und eine Description:

Titel:Rechtsanwalt Udo Vetter spricht über Meinungsfreiheit, Impressumspflicht, Urheberrecht und mehr
Description: Video Vortrag von Rechtsanwalt Udo Vetter zum Thema Rechte und Pflichten im Internet mit Blick auf Meinungsfreiheit, Impressumspflicht Urheberrecht und mehr

In diesem Titel und in dieser Description die ich nun nach 10 Minuten Keyword Recherche für gut befunden habe steckt ein Keyword drin nach dem ca. 1600 Leute im Monat kontinuierlich suchen.

Dieses Keyword ist „Udo Vetter
Da es in Deinem Artikel über den Video Vortrag von Rechtsanwalt Udo Vetter ging und dieser Udo Vetter nach meiner keywordrecherche auch das Interesse der User geweckt hat, wäre es doch schon ein Frevel dem Leser gegenüber seinen Artikel über diesen Vortrag, dem an Udo Vetter interessierten vorzuenthalten nur weil man seine Blogartikel nicht auch auf die Suchmaschine ausrichten möchte.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine.
Dem User hilft es wenn er interessante Artikel in den Suchmaschinen finden kann und das kann nur passieren wenn man bei der Erstellung vor der Veröffentlichung sich Gedanken macht wie man möglichst viele Leser erreichen kann.

Grüße
Lothar


Eure Kommentare zu meinen Seo Tipps für Blogs



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

12 Antworten auf Seo Tipps für Blogs

  • Ist zwar heikel die geheimen SEO Tipps zu verraten. 🙂 Obwohl, Onpage-SEO ist nichts besonderes. Da die Trackback Links dort follow sind werde ich vielleicht teilnehmen. Hat ja noch ein paar Wochen Zeit.

  • Hallo Lothar,
    du hast natürlich Recht, der Content kann der beste sein aber wenn nicht die richtigen Keywords vorhanden sind wird man ihn einfach nicht finden. Man sollte nur nicht übertreiben.
    Danke für dein Beispiel, so sehe ich, dass mein Blog noch verbesserungswürdig ist und in Zukunft werde ich besser drauf achten welchen Titel und Description ich verwenden werde. Wenn du nichts dagegen hast, würde ich den von dir erwähnten Beispiel mit deinem Vorschlag übernehmen.

  • Natürlich ist SEO wichtig aber viele schreiben ihre Blogs nur noch für die Suchmaschnine. Ich denke man sollte nicht vergessen, dass die Artikel menschen lesen sollen.

    • Hallo Artur,
      vielen Dank für Deinen Kommentar
      Und das genau ist die Herausforderung. Wenn man keine Leser von Suchmaschinen geschickt haben möchte kann man die Grundlagen vernachlässigen .
      Wobei es keine wirklich große Herausforderung ist.
      Ich habe meinen Beitrag um die ausführliche Antwort auf Deinen Kommentar ergänzt.
      Spring bitte . mit diesem Anker an den Start meiner Antwort

      Grüße
      Lothar

  • Hallo Lothar, ja wirklich interessantes Thema, und Du hast es gut auf den Punkt gebracht. Content soll ja ein wichtiger Faktor sein. Jo, das stimmt, aber was nützt der beste Content, wenn ihn keiner findet.
    Plussenden Gruß Hans

  • Hi Lothar,
    eine interessante Blogparade und ich betreibe nur hobby-mässig etwas SEO, aber das muss bei einem jeden Blog schon sein, ansonsten werden ja die Inhalte durch Suchmaschinen nicht gefunden. Also bietet man als Webmaster den SuMas ordentlich Futter. An dieser Blogparade werde ich nicht teilnehmen, da ich dazu nicht unbedingt viel zu sagen habe, habe aber deinen Artikel in den Social Networks geteilt und nun auch kommentiert.

  • Hallo Lothar,

    vielen Dank für deine Teilnahme an der Blogparade und deine Tipps. Den versprochenen kostenlosen Xovi-Report im Rahmen dieser Blogparade erstelle ich Dir gleich uns sende ihn raus. Twitter und Co werden natürlich auch bedacht.

    Liebe Grüße

    Andy

  • Hallo Lothar,

    eine interessante Thema, leider nehme ich kein Teil an Blogparaden.

    LG
    Viktor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg