Ich habe heute eine interessante Eintragung in der Statistik einer meiner Blogs gehabt.
Mich hat der Woolworth Echobot besucht.

In einem Blogbeitrag über gute , günstige  Kopfhörer habe ich einmal kurz geschrieben das ich mir bei Woolworth einen Kopfhörer gekauft habe.

Die Firma Woolworth lässt da dann scheinbar den Bot zur Medienbeobachtung der Firma Echobot Media Technologies GmbH durchs weltweite Web laufen um zu schauen wer, wo , was über Woolworth berichtet.

Ganz schön schlau so einen Service zu nutzen.
Da ist man immer auf dem laufenden.

Echobot bietet auch an den Service Medienbeobachtung kostenfrei zu testen.
Nach meinem Urlaub werde ich das mal in Augenschein nehmen.

Ein bisschen ungeschickt von Echobot selber, ist es den Namen des Mitarbeiters der für das Controlling bzw. der Medienbeobachtung zuständig ist auf der Eingangsseite des Kunden anzuzeigen.

Auf der Eingangsseite für den Kundenzugang von Echobot sieht es dann so aus.

Screenshot Quelle : https://woolworth.echobot.de/

Screenshot Quelle : https://woolworth.echobot.de/

Ich weiß nicht ob der eingeblendete Name Marie-Christin Schröder jetzt der, der für die Medienbeobachtung zuständige Woolworth Mitarbeiterin ist oder ob das da immer so steht. So wie Herr oder Frau Mustermann.

Wenn es die Mitarbeiterin wäre dann wäre dies sicherlich von Seiten Echobot Verbesserungswürdig.

Da ich in diesem Beitrag ja auch ein paar Mal über Woolworth geschrieben habe wird der Besuch der sicherlich netten Woolworth Mitarbeiterin über den Medienbeobachtungs- Service von Echobot nicht lange ausbleiben.

Ich sag schon mal Hallo 🙂

Mein Fazit ist.
So ein Service zur Medienbeobachtung wie er bei Echobot zu bekommen ist, ist doch sehr interessant.

Allerdings ist dies, wenn man die Preise für die Beobachtung bedenkt, die von 149 €im Monat über 299 € nach 699 € monatlich gehen, nur etwas für richtig große Firmen die immer wissen wollen was im Web über sie geschrieben wird.

Grüße Lothar

Eure Kommentare zum Echobot Einsatz der Firma Woolworth



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

10 Antworten auf Woolworth bei Echobot Medienbeobachtung

  • Hallo Mathias,
    vielen Dank für den Kommentar.
    Bei mir im Browser ruckelt nichts und über das Design und die Platzierung der Werbeflächen meiner Seite könnte man diskutieren doch ist hier auch nicht der richtige Platz für diese Diskussion.
    .
    Echobot hat meines Wissens nichts mit Semalt zu tun.
    Was macht denn semalt?
    Wenn Du da eine Antwort drauf kennt dann würde ich mich freuen wenn Du die im Semalt Beitrag als Kommentar postest.
    Grüße und einen schönen Sonntag Abend.
    Lothar

  • Sorry, ich verstehe den Beitrag nicht ganz. Meines Erachtens ist das so ein Fischernetz, wie semalt es benutzt. Also nicht sehr vertrauenswürdig.

    Und du solltest echt mal über dein Design nachdenken. Da läuft einiges überhaupt nicht rund. Beim scrollen ruckelt es, man findet sich überhaupt nicht zurecht und die Farben sind auch nicht gut abgestimmt. Und dann noch die zwei Werbebanner nebeneinander, wozu?

  • Gibt es nicht von Google immer noch Google Alerts um bestimmte Begriffe zu überwachen. Wo ist denn beim Echobot der Konkrete Vorteil ggü. Google Alerts,

  • Hallo Jochen,

    erst mal Grüße von der dmexco aus Köln! Solltest du heute dort sein, komm doch gerne zu einer Demo zu uns an den Stand: Halle 6 F059

    Bzgl der Frage nach der robots.txt: soweit ich weiß beachten wir disallow: all. Haben aber noch keine eigene Robot of festgelegt – da wir alle Seiten aber manuell eintragen und prüfen schreib uns doch einfach ne Mail, falls da was schief läuft.

    Liebe Grüße

    Bastian

  • Hallo Jochen,
    vielleicht geht der Betreiber von Echobot ja noch auf Deine Frage hier im Kommentar ein.
    Grüße
    Lothar

  • Genau so ein Tool / Bot / Robotor habe ich immer gesucht! Wunderbar, danke dafür. Was mich interessiert, in wie weit wohl der Echobot auch Anweisungen aus der robots.txt befolgt?

  • Danke für diesen Artikel. Dies ist wirklich ein hochinteressantes Tool. Wem es zu teuer ist, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich immer wieder selbst zu googlen. 😉 Ist zwar umständlicher, aber tut es zur Not auch.

  • Hallo Lothar,

    wollte dich nur kurz wissen lassen, dass wir das Problem bereits entschärft haben:

    Es werden jetzt nur noch ein Teil des Namens angezeigt – einige Kunden wollen aber nicht jedes Mal ihre E-Mail beim Login eingeben, was ich nachvollziehen kann. Dennoch sollte nach unserer Analyse der Datenschutz jetzt ausreichend gewahrt sein.

    Wegen dem gratis-Account kommt meine Kollegen Frau Lukas auf Dich zu!

    Grüße

    Bastian

    P.S.: Falls Du/Ihr zufällig in Köln auf der dmexco seid, kommt doch gerne bei uns am Stand vorbei: Halle 6 Stand F059

  • Jedenfalls möchte ich Die als Dankeschön gerne bis Jahresende ein Echobot Paket schenken.

    Da bedanke ich mich ja schon mal recht herzlich.
    Ich mach jetzt erst mal eine Woche Urlaub und danach schaue ich da gerne rein.

    Die Zugangsdaten können gerne an meine E-mail Adresse im Impressum geschickt werden.

    Grüße
    Lothar

  • Hi Lothar,

    vielen Dank für deinen Beitrag und den Hinweis. Wir werden die Sache umgehend prüfen und ggf. beheben. Ist immer eine Frage des Gleichgewichts zwischen Komfort und Datenschutz. Die Vorauswahl haben wir glaube sogar mal auf Kundenwunsch eingebaut.

    Jedenfalls möchte ich Die als Dankeschön gerne bis Jahresende ein Echobot Paket schenken. Man kann damit übrigens auch ganz hervorragend themenbezogene Artikel mit Backlink-Chancen finden 🙂 manche SEOs nutzen uns schon dafür.

    Vielleicht können wir ja mal zusammen eine Fallstudie erstellen.

    Viele Grüße

    Bastian
    (CEO Echobot)

    P.S.: ja ich habe den Artikel auch über unseren monitoring Dienst gefunden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg