Heute möchte ich noch kurz eine Blogparade vorstellen zu der vom Blog Webmasterfriday aufgerufen wurde.

In der Blogparade geht es darum etwas zum ökologischen Bloggen zu schreiben.
Was immer man sich darunter vorstellen mag.

Ich könnte mir vorstellen das es schon ein Fortschritt ist wenn man seinen Blog bei einem Hoster hostet der seinen Server in einem Rechenzentrum hat das mit Ökostrom versorgt wird.
Grünes Webhosting ist in Deutschland ja nicht unbekannt.

Ob mein Hoster da jetzt mit Ökostrom arbeitet weiß ich nicht.
Da muss ich doch glatt mal schauen.

……………..
Und siehe da

„Racks & Server mit Strom aus 100% erneuerbarer Energiequellen“

Quelle www.sysprovide.de

Da habe ich doch schon meinen Teil zum Ökobloggen beigetragen 🙂

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende mit viel Sonne damit die Solaranlagen schön den Ökostrom für die Racks und Server meines Ökohosters produzieren können.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare zur Blogparade Ökobloggen



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

7 Antworten auf Blogparade Ökobloggen

  • Hach ja, der Ökostrom ist schon was Tolles! Eigentlich ist das eine reine verarsche in Deutschland. Jeder Anbieter behauptet, dass er ökologisch Strom bezieht. Eigentlich ist es Kohlestrom, welcher dank Zertifikate aus dem Ausland, Ökostrom genannt werden darf…

    Somit machen wir doch nur uns im eigentlichen was vor, wie seht ihr das?

  • Ich habe jetzt schon ein zwei mal in verschiedenen Blogs von Blogparaden gelesen.
    Kann mir das jemand etwas näher bringen?
    Ich habe versucht zu verstehen worum es dabei geht aber weiß es bis jetzt noch nicht.

  • Mit der Auswahl des Hosters könnte man auf jeden Fall einmal ein Signal setzen, allerdings wäre das für mich nicht das einzige Kritierium.
    Aber es gibt noch weitere Ansatzpunkte: Ausstattung des Arbeitsplatzes (Möbel, Teppiche usw.), Lichtquellen, Heizung und das große Feld Bürobedarf.
    VG
    Sabienes

  • Ich habe mich bei dem aktuellen Thema etwas schwer getan ,denn mehr als auf langlebige Geräte und eine fachgerechte Entsorgung zu achten wüsste ich nicht, was man tun könnte.
    Lieben gruß
    Petra

    • Mir geht es da wie Petra.
      So wirklich anfreunden konnt ich mich leider nicht, wobei ich doch sogern was tun würde.
      Allein für das gute Gewissen.
      Aber allein bei der Entsorgung fängts bei mir auch schon an…

      Grüße Toni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg