Heute früh machte mich ein Webaster Kollege darauf aufmerksam das eine meiner Seiten nicht erreichbar wäre.
Kurz nachgeschaut und siehe da alle Seiten auf meinem Webspace Account den ich bei Serverprofis habe waren betroffen.

Telefonisch war Serverprofis nicht erreichbar( wahrscheinlich zu wenig Mitarbeiter und Dauer telefonierende Kunden (so wie ich )
Die Reaktion auf mein im Ticketsystem erstelltes Ticket war dann aber umso schneller und besser.

Durch irgendein veraltetes WordPress ist der Hacker in den Account gelangt und aht dann alle .php Seiten mit einem Code erweitert.

Aber jetzt ist alles wieder im Lot mit meinem Server und meinem Account.
Der Hoster Serverprofis den ich hier auch gleich in den 7 Himmel heben muss hat bei mir als Reaktion auf das Ticket angerufen. Wir haben das Problem am Telefon besprochen und dann hat er ein Backup der FTP Daten von gestern früh 6 Uhr aufgespielt und alles geht nun wieder . Erstmal.

Ich muss mich nun auf die Suche machen nach alten WordPress und andren CMS die es den Hackern ermöglichten den Webaccount zu infizieren.

Auch hier hat der Webhoster schön mit geholfen und verdächtige Exploits
mittels Scan über über mein Webhostingverzeichnis gefunden.

Also wirklich , mein erster Gedanke war.
„Jetzt geht der Ärger los mit dem neuen Hoster“

Aber mein Fazit ist zum einem, ist es meine Schuld wenn ich meine CMS nicht update und zum anderen ist das Problem schnell und souverän gelöst worden

Danke an den Serverprofis Support.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare und Erfahrungen mit gehackten Accounts



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

7 Antworten auf Mein Account wurde gehackt – Hoster Serverprofis

  • Ich habe heute alles mit Backups repariert und nun ist auf einmal der Server down.
    Was das wohl wieder ist.

  • Ja in dieser Woche ist es nun schon einige Male vorgekommen das sich Schadcode auf meinen Dateien eingenistet hat.
    Nun wurde wohl in der Nacht Spam verschickt und der Hoster hat mir den Hahn abgedreht.
    Ich habe nun die Betroffenen Dateien bearbeitet und warte nun auf die Antwort von Serverprofis.

    Das eigentliche Problem ist aber das ich nicht weiß wie ich das richtig absichern soll. Ich muss mir da mal Gedanken machen die nächsten Tage.
    Oder ich stelle einfach das Geschäftsmodell Blogging ein und begebe mich in Frührente.

    Beste Grüße
    Lothar

  • Wurde schon wieder gehackt oder hast du das Geschäftsmodell Blogging eingestellt?

  • Wenn es nur nicht immer so nerven würde.

    Das ist es halt. Aber es gibt auch Tools. Für WordPress setzte ich das Plugin WordPress Database Backup von Austin Matzko ein.
    Damit kannst Du immer aktuelle Datenbanken per E-Mail zuschicken lassen.
    Man muss halt nur zusätzlich ein Backup von den FTP Daten ziehen.

    Als gebranntes Kind habe ich das jetzt voll im Griff 🙂

    Grüße
    Lothar

  • Das ist mir bei einem Blog auch mal passiert. Letztendlich ist es wirklich die eigene Schuld wenn man die Updates nicht regelmäßig macht. Also werde ich meine eigene Faulheit überwinden müssen und die Updates durchziehen. Wenn es nur nicht immer so nerven würde.
    Gruss
    Jean

  • Dieses Problem habe ich zwar noch nie erlebt, doch es ist gut, davon zu hören, falls es

    dann passiert.Lieben Gruß:-)

  • Na, das liest sich doch gut, und mit Freuden, dass Dein Hoster da so schnell und umfassend mit seiner Hilfe war.

    Freu mich, dass es wieder geht.
    Und nun immer schön die neusten Versionen laufen lassen.
    HG Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg