Hallo liebe Leser,
ich habe ein wenig das Blog vernachlässigt weil ich anderweitig viel beschäftigt war und ich auch nicht so richtig Lust hatte hier zu bloggen.
Heute ist mir aber ein Thema über den Weg gelaufen das ich gerne an meine Leser weitergeben möchte.

Produkttest Blogger aufgepasst

Hier sind vor allen die Blogger angesprochen die sich mit Produkttests mit neuen Produkten versorgen und gleichzeitig Content für Ihren Blog bekommen.

In der Regel ist es so das man Produkte und Dienstleistungen bekommt über die man berichten soll und dann darf man die Produkte behalten oder bekommt die Dienstleistungen kostenlos. Es wird aber auch von den Firmen erwartet das man einen Link setzt und dieser Link soll dann auch in der Regel dofollow sein.

Da kommen nun die Qualitätswächter / die Wächter der Einhaltung der Google Webmaster Richtlinien ins Spiel.
Denn die haben sich nun dem Thema angenommen und eine eigene extra Richtlinie für Produkttest Blogger herausgegeben.

Gut das man immer mal den Google Webmaster-Zentrale Blog liest denn sonst hätte ich das gar nicht so mitbekommen.

Es geht darum das man natürlich gegen die Webmaster Richtlinien und hier insbesondere gegen die Richtlinien zu Linktauschprogrammen verstößt und mit manuellen Maßnahmen und Rankingverlusten zu rechnen hat wenn man Dofollow Links in Beiträge einbindet für die man eine Gegenleistung bekommen hat.

Ein kostenloses Produkt welches man testen und darüber berichten soll ist ist so eine Gegenleistung.
Man geht davon aus das man nie freiwillig die Firma erwähnt hätte wenn man nicht das Produkt geschenkt bekommen hätte.

Die Links sind also definitiv mit dem Nofollow Attribut zu versehen.

Eine weitere wichtige Sache auf die Google auch ein Augenmerk legen möchte ist die Kennzeichnung solcher, in Auftrag gegebener Beiträge.
Ich Deutschland ist es glaube ich sogar Pflicht Werbebeiträge als solche zu kennzeichnen.

Alles in allem müssen sich nun die Produkttester die nur wegen des Dofollow Links angefragt werden vorsehen und wohl nein zum Dofollow Link sagen müssen wenn Sie nicht bei Google in Ungnade fallen möchten.

Das ganze ist vor ein paar Tagen in einem von Johannes Mehlem vom Google Search Quality Team verfassten Beitrag online gegangen und nachlesbar unter

http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2016/03/best-practices-fuer-blogger-die-kostenlos-produkte-testen.html

Also liebe Produkttester immer schön mit Nofollow verlinken und eure Beiträge als Werbung kennzeichnen.

Grüße
Lothar



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg