jana.schemmel@deutschlandsbesteshops.de hat mir gerade eine E-Mail geschickt das meine Webseite bewertet worden wäre.

Lt. der E-Mail die ich bestimmt nicht als einziger bekommen habe würden jede Woche von www.usersagen.de interessante Webseiten bewertet und mit einem Testsiegel ausgezeichnet werden.

Meine Webseite wurde mit „sehr gut“ ausgezeichnet.

Hört sich ja alles sehr toll an doch leider werde ich das Gefühl nicht los etwas auf dem Arm genommen zu werden.

Nirgends auf der E-Mail ist zu lesen welche meiner unzähligen Webseiten nun das Glück gehabt hat von den www.usersagen.de Lesern mit „Sehr Gut“ ausgezeichnet worden zu sein.

Dafür hängt aber noch eine nette Datei an mit dem dateinamen „oledata.mso“ was das zu bedeuten hat werde ich wohl nicht erfahren da ich diese Datei mit Sicherheit nicht öffnen werde.

Wenn ich die E-Mail weiterlese steht dann auch das ich mich durch diese Bewertungsnote qualifiziert habe Teil des „Branchen-Online-Verführers“ www.deutschlandsbesteshops.de zu werden.

Und wenn ich dann Teil dieses Branchen Online Verführers geworden bin dann habe ich viele Vorteile.
Darunter unter anderem TV Spots auf Pro7 und Sat1.

Unterschrieben wurde die E-Mail dann mit dem Namen
Sonja Lichtenau und ein schönes Foto von Sonja ist auf der E-Mail auch zu sehen.

Da hat die Sonja aber wohl die E-Mail Adresse von Jana Schemmel genommen.

Das Ganze ist wohl ein Newsletter denn am Ende steht auch noch Newsletter abmelden.
Das werde ich jetzt auch mal machen denn ich kann mich nicht erinnern mit dieser E-Mail jemals irgendwo einen Newsletter bestellt zu haben.

Wenn Ihr auch so eine E-Mail bekommen habt und euch da ein bisschen auslassen möchtet dann seid herzlich eingeladen dies zu kommentieren.
Ein Plus Like oder Tweet wäre auch nett.

Beste Grüße
Lothar

Eure Kommentare zur E-Mail „Ihre Webseite wurde bewertet“ von
deutschlandsbesteshops.de



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

4 Antworten auf deutschlandsbesteshops.de „Ihre Webseite wurde bewertet“ . E-Mail von Sonja Lichtenau

  • Hallo zusammen,

    ich kann aus leidvoller Erfahrung nur sagen: Lasst die Finger weg. Man bekommt erstens keinerlei nachweisbare Leistung für das Geld.

    Es handelt sich um eine Abo-Falle. Ich war so dämlich und habe mich auf den Probemonat eingelassen und dann versäumt, zu kündigen. Also brav ein dreiviertel Jahr bezahlt. Und dann versucht, per Mail Kontakt aufzunehmen und zu kündigen. Alle mir zur Verfügung stehenden Mail-Adressen haben nicht funktioniert! Auch nicht die von Jana Schemmel und anderen, die mich mit Mails beglückt haben. Ich habe dann versucht, per Einschreiben zu kündigen. Aber das Einschreiben an den Firmensitz in Sarnen kam ebenfalls zurück.

    Ich gehe davon aus, dass die Mail-Adressen der Kunden auf einer Art Blacklist stehen und nicht angenommen werden. Denn in meiner Verzweiflung habe ich dann einen Versuch mit meiner privaten Mailadresse gestartet – und siehe da, das ging durch.

    Damit ging das Theater aber erst richtig los! Denn nun wurde meine Kündigung zwar großzügig angenommen, aber man schickte mir einen blanko Screenshot, in dem von einer Vertragslaufzeit von 2 Jahren stand. Das hätte ich ja beauftragt. Glücklicherweise habe ich einen Screenshot gemacht von der Auftragsbestätigung, die mir bei der Beantragung des Probemonats auf dem Bildschirm gezeigt wurde. Jetzt muss ich mit Anwalt darum kämpfen, dass ich zumindest nur 1 weiteres Jahr zahlen muss…

    Stutzig bin ich übrigens erst geworden, als ich das „Siegel“ Beste Shops 2014 erhielt, aber wir noch im Jahr 2013 waren 😉

    Ich kann nur hoffen, dass andere schlauer sind als ich und sich erst mal im Netz informieren. Hätte ich das doch nur vorher gelesen, aber man ist so im Tagesdrill drin, dass man dann unbedacht schnell mal so einen Blödsinn macht. Ein teurer Spaß – für nichts!

    Haltet die Augen offen und die Sinne scharf – es gibt sicher noch viele solcher und ähnlicher Abzock-Fallen!

    Anga

  • Und der Newsletter lässt sich auch nicht abbestellen!
    Auch mit Fake-Emailadressen getestet – bestätigt einfach alle, aber man bekommt den NL weiterhin.
    Das ist auch nicht rechtens.

  • Heute wurde auch mein Shop angeblich bewertet. Am Ende der E-Mail, die diesmal von einer Frau Stadter kommt, steht „P.S. Die Einträge sind limitiert. Melden Sie Ihre Webseite direkt an!“. Als Anhang war eine PDF-Datei dabei, die ich aber, da unerwünscht bzw. potentiell unsicher, nicht öffne.

  • Tag zusammen ich eben auch solch eine Mail bekommen als Absender stand auch diese Sonja Lichtenau und als Empänger jana.schemmel@deutschlandsbesteshops.de.

    Als gleich weitergeschickt an die Dame, mal sehen was passiert.

    Wünsche allen noch eine schöne Zeit und erfolgreiche Geschäfte

    R. W. Pfeiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg