Hallo liebe Leser,
heute möchte ich kurz mal auf das Thema eingehen was man machen kann wenn der Provider nicht reagiert man aber seine Domain umziehen möchte.

Das ein Provider nicht reagiert kann viele Ursachen haben.
In einem etwas älteren Beitrag zu einem Webhoster wird das Problem schon eine ganze Weile diskutiert.
Sysprovide erfahrungen

Hier kam dann auch die Frage wie man denn an seine Domain kommt wenn der Hoster nicht mehr antwortet oder gar pleite ist.

Für .de Domains bietet die Denic Unterstützung.

AuthInfo direkt von DENIC erhalten

Der Weg ist recht einfach wenn die Adresse die bei der Denic hinterlegt wurde noch stimmt.

Man lässt seinen neuen Hoster die Generierung der Auth Info bei der Denic veranlassen. Die Denic schickt dann einen Einschreibebrief in dem die Auth Info enthalten ist.
Nun kann man mit der Auth Info den Transfer der Domain beim neuen Provider durchführen.

Quelle: Denic.de Providerwechsel – Erzeugen und Hinterlegen einer AuthInfo

Grüße
Lothar



Bitte auch die Social Media Signale nicht vergessen

2 Antworten auf Auth info für .de – Provider reagiert nicht -was tun?

  • Hallo Leo,
    vielen Dank für den Tipp.
    Das das von mir beschriebene Authinfo2 Verfahren mit Kosten verbunden ist konnte ich nicht auf der Denic Seite recherchieren. Vielen Dank auch für diesen Hinweis.

    Grüß
    Lothar

  • Hallo Lothar,

    ich hatte bei sysprovide das gleiche Problem neulich. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit in so einem Fall rauszukommen, ohne dass man bei der denic Kosten tragen muss.
    1. Man ruft bei der denic an:
    https://www.denic.de/ueber-denic/kontakt/
    und fragt dort nach dem Registrar seines kleinen Providers.

    2. Zu diesem Registrar nimmt man Kontakt auf und schildert ihm das Problem (eventuell wollen die nochmal ein Formular ausgefüllt haben, oder schriftlich eine Problembeschreibung).
    3. Der Registrar nimmt dann Kontakt zu dem nicht mehr erreichbaren Provider auf.

    4. Wenn man dann nach einer angemessenen Wartezeit (1 Woche in meinem Fall) nichts vom Registrar hört, dann diesen nochmal kontaktieren (war auch so mit dem Registrar vereinbart) und kurz darauf habe ich die Authinfo Codes für meine Webseiten erhalten und konnte die Seiten umziehen.

    Alternativ hätte mein neuer Provider Kontakt zur denic aufgenommen und dort das kostenpflichtige Authinfo2 Verfahren (was Du oben beschrieben hast) eingeleitet Mit ca. 11 Euro pro Domain.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg